Unterkunft Essen & Trinken Sehenswertes Kunst & Kultur Pauschalangebote Sport & Freizeit
Kap Arkona Terminkalender Gesundheit Anreise & Verkehr Camping Karten
 
 

Karte  
Herzlich Willkommen
in Kap Arkona

 

Das Flächendenkmal auf der Halbinsel Wittow ist der nördlichste Punkt der Insel Rügen und gleichzeitig der anziehendste. Es ist in seiner Art einmalig in Deutschland.
Von seinen Steilufern hat man eine wunderschöne Sicht über die Ostsee. Hier finden ganzjährig Ausstellungen, Vorträge, Theatervorstellungen und Vernissagen statt. Die ganze Anlage besteht aus vielen sehenswerten Gebäuden, die wohl bekanntesten sind die beiden Leuchttürme und der alte Peilturm.
Interessant sind auch die Überreste der alten slawischen Burganlage. Nach der Überlieferung stand hier die Statue des vierköpfigen Gottes "Svantevit".
Arkonabahn vor den 2 Leuchttürmen
Nach der Eroberung des Landes im Jahre 1168 durch die dänischen Truppen soll diese gestürzt und der alte Tempel abgerissen worden sein. Auf seinen Grundmauern soll dann das erste Gotteshaus entstanden sein. Damit wurde die Christianisierung Rügens eingeleitet.

Man kann das gesamte Denkmal sehr gut zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkunden. Nur zu besonderen Veranstaltungen auf dem Gelände, wird eine begrenzte Anzahl von Parkplätzen bereitgestellt.

Die  Tschutschu-Bahn und Pferdekutsche nehmen den Besuchern den Fußmarsch zu den Sehenswürdigkeiten ab. Es lohnt sich jedoch durchaus, darauf zu verzichten, denn es gibt viel zu entdecken. Mehrere Treppen führen auch die Steilküste abwärts an den Strand, wo man nach Hühnergöttern und Donnerkeilen Ausschau halten kann.

Möchte man das Kap Arkona von See aus besichtigen, bucht man am Besten einen Schiffsausflug im Sassnitzer Hafen.