Kütertor Stralsund
Kütertor Stralsund
Kütertor Stralsund

Kütertor Stralsund

Historische Wehranlagen

Historisches Stadttor

Von ehemals zehn Stadttoren in der Stadtmauer der Hansestadt Stralsund ist neben dem Kniepertor nur noch das Kütertor erhalten. Es wurde bereits Ende des 13. Jahrhundert urkundlich erwähnt, aber 1446 neu errichtet und verdankt seinen Namen den in diesem Stadtteil arbeitenden Fleischern, die die Innereien von Tieren weiterverarbeiteten.

Das Tor hat etwa einen quadratischen Grundriss und ist mit einer spitzen Turmhaube versehen. Es diente bis 1862 als Gefängnis, wurde später zu Wohnzwecken umgebaut und war Bestandteil einer Jugendherberge. Seit 2012 entsteht unter dem Namen „Areal am Kütertor“ ein Wohnviertel, in das auch die umliegenden Bauten wie Wasserkunst und -turm, das Mauerhaus und drei Neubauten einbezogen werden.

- Anzeige -

Lage & Anfahrt

Kütertor Stralsund | Heilgeiststraße 2, 18439 Stralsund

Kontakt

 

Kütertor Stralsund

Heilgeiststraße 2
18439 Stralsund
Karte