Lietzenburg
Lietzenburg
Lietzenburg

Lietzenburg

Guts- & Herrenhäuser

Die denkmalgeschützte Jugendstilvilla ließ sich einst der Maler Oskar Kruse in dem Zeitraum 1904/1905 errichten. Sein Sommerwohnsitz war einst beliebter Treffpunkt Künstlern und Schriftstellern wie Max Reinhardt, Gerhart Hauptmann und Thomas Mann. Wissenschaftler wie Albert Einstein und Gustav Hertz waren auch Gäste des Hauses.

Nach dem Tod von Oskar Kruse erbten der Bruder Max Kruse (Bildhauer) und Ehefrau Käthe (Puppenherstellerin) den Grundbesitz. Ende der 1920er Jahre wurde das Interesse an dem Künstlerort weniger. Und in der Zeit von 1949 bis zum Ende der DDR wurde es staatlich verwaltet. Das Eigentum wurde an den Sohn Max Kruse (Kinderschriftsteller) rückübertragen, der verkaufte jedoch sein Anwesen.

Nach umfangreichen Sanierungsarbeiten wird es heute als Urlaubsunterkunft genutzt.

- Anzeige -

Lage & Anfahrt

Lietzenburg | Zum Hochland, 18565 Kloster (Insel Hiddensee)

Kontakt

 

Lietzenburg

Zum Hochland
18565 Kloster (Insel Hiddensee)
Karte