Sühnestein Schaprode

Denkmäler, Skulpturen

Steinernes Mahnmal

Am nördlichen Ortsausgang von Schaprode wurden im Juli 1368 der Ritter Reynwart von Platen und seine Söhne erschlagen. Zu deren Gedenken wurde im gleichen Jahr eine sogenannte Mordswange, ein Sühnestein aus Granit, errichtet. Das steinerne Mahnmal hat zwei knaufartige Ansätze. Auf beiden Seiten des Hauptkörpers ist ein Kruzifix eingelassen. Die Beschriftung des Steines gilt als älteste niederdeutsche Inschrift Rügens. Vor dem Sühnestein, der Vorübergehende bittet, für das Seelenheil der Opfer zu beten, steht eine Erläuterungstafel in deutsch, englisch und schwedisch.

Lage & Anfahrt

Sühnestein Schaprode | Lange Straße, 18569 Schaprode |
Kontakt

Kontakt

Sühnestein Schaprode

Lange Straße, 18569 Schaprode

Karte

Mehr zu entdecken