• Schnellsuche freie Zimmer Pfeil nach unten

Bergen auf Rügen Insel Rügen und Umland

Bergen auf Rügen

Mittelpunkt von Deutschlands größter Insel

Die Besiedlung im heutigen Gebiet von Bergen auf Rügen geht auf die Zeit von deutlich über 1000 Jahren zurück. Erstmals urkundlich erwähnt wurde Bergen, dessen Namen auf den slawischen Begriff „Gora“ für „Berg“ zurückgeht, im Jahr 1314. Zu den ältesten Bauten der größten Stadt auf Rügen zählt die Kirche St. Marien in der Nähe des Marktplatzes. Vom Kloster Bergen sind heute nur noch Reste des Refektoriums, also des Speisesaals, und zwei Stiftshäuser erhalten. Zur Geschichte der Stadt kann man sich im Stadtmuseum bestens informieren, das sich in einem restaurierten Gebäude des ehemaligen Klosterhofes befindet.

Durch ihre zentrale Insellage ist die Stadt idealer Ausgangspunkt für Entdeckungen aller Art auf Deutschlands größer Insel. Man erreicht Ostseebäder wie Breege-Juliusruh, Sellin oder Binz ebenso gut wie die drei Halbinseln Mönchgut, Jasmund und Wittow und dort befindliche Sehenswürdigkeiten wie die Kreidefelsen, die Naturbühne Ralswiek oder das bekannte Kap Arkona im äußersten Norden der Insel.

Ein reizvolles Ausflugsziel ist auch der am nordwestlichen Stadtrand gelegene Nonnensee, den man auf einem Rundwanderweg erkunden kann. Nicht minder beschaulich und entspannend ist das Waldgebiet des Rugard mit dem Ernst-Moritz-Arndt-Turm. Auch kulturell hat Bergen einiges zu bieten. Dazu zählen Kohl- und Töpfermärkte ebenso wie Oktober- und Schützenfeste sowie die Leistungsschau „Rügana“.

Bergen auf Rügen

18528 Bergen auf Rügen

Das könnte Sie noch interessieren

Möchten Sie weitere Urlaubstipps? Hier finden Sie viele schöne Freizeitideen.

Unsere Empfehlungen

Suchen Sie weitere Tipps für Ihren Urlaub in Rügen? Für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Angebote

Das besondere Arrangement, spezielle Angebote für einen Kurzurlaub, die Nebensaison, Gruppen ... Entdecken Sie unsere Angebote.