Ernst-Moritz-Arndt-Turm in Bergen

Technisches Denkmal

Geschichtsträchtiger Aussichtsturm

Der Schriftsteller, Historiker und Politiker Ernst Moritz Arndt wurde 1769 auf der Insel Rügen in Groß Schoritz geboren. Ihm zu Ehren wurde anlässlich seines 100. Geburtstages ein Komitee zur Errichtung eines Arndt-Denkmals ins Leben gerufen, das sich die Sammlung von Spenden für das Projekt auf die Fahnen schrieb.

Die Grundsteinlegung für den Turm auf dem 91 Meter hohen Rugard nordöstlich von Bergen erfolgte am Jubiläumstag. Der Turm wurde schließlich in mehreren Etappen bis 1877 errichtet, da oft auch Geld für den Weiterbau fehlte. Selbst Kaiser Wilhelm I. hat sich mit einigen Tausend Mark beteiligt. Das fertige Denkmal wurde knapp 27 Meter hoch und war fortan ein gut besuchter Aussichtspunkt.

Es ist ein viergeschossiger Backsteinbau mit einer Aussichtsgalerie und einem gläsernen Kuppeldach. 1944 diente er als Flakstellung und wurde nach dem 2. Weltkrieg bis 1953 von der Sowjetarmee genutzt. 1955 wurde die Plattform abgerissen und eine Holzkuppel errichtet. Ab 2000 bis 2002 wurde eine aufwändige Sanierung des Turms vorgenommen, der am 125. Jahrestag seiner Erbauung im ursprünglichen Zustand wieder zugänglich gemacht wurde.

- Anzeige -

Lage & Anfahrt

Ernst-Moritz-Arndt-Turm in Bergen | Ostrügen, 18528 Bergen |
Kontakt

Kontakt

Ernst-Moritz-Arndt-Turm in Bergen

Ostrügen, 18528 Bergen

Karte

Mehr zu entdecken