Museumsschiff Luise in Göhren

Museum, Ausstellung
Göhren

Maritimes Freilichtmuseum

Am Südstrand von Göhren kann man ein Freilichtmuseum besonderer Art besichtigen. Dort werden Fischerboote und Fischereiutensilien ausgestellt. Zu den maritimen Exponaten gehört auch ein Küstenmotorsegler, der 1906 in den Niederlanden gebaut wurde und Waren zwischen Weser und Elbe transportierte. 1925 wechselte das Schiff den Besitzer, der es nach seiner Frau Luise benannte. Fortan war der Frachter auf der Ostsee unterwegs und erhielt später noch einen sogenannten Glühkopfmotor.

In den 1940er Jahren wurde das Schiff von der Wehrmacht beschlagnahmt und umfassend umgebaut. 1950 kam das Schiff wieder in den Besitz des Eigners mit Baabe als Heimathafen. Mitte der 1970er Jahre wurde es von der Gemeinde Göhren zum Schrottpreis aufgekauft und nach aufwendiger Sanierung 1982 als Museumsschiff eröffnet. Auf dem Gelände befinden sich auch weitere Kutter und Fischerboote sowie Reusen und Seezeichen.

- Anzeige -

Unterkunft im Ostseebad Göhren finden

Schnellsuche
via booking.com
wird geladen

Karte & Anreise

Museumsschiff Luise in Göhren | Südstrand 1a, 18586 Göhren

Anreise mit Bus & Bahn

Die Fahrplan­auskunft der Deutschen Bahn zeigt Verbindungen und bietet die Möglichkeit Tickets online zu buchen:

Verbindungen & Preise

Mietwagen vor Ort?

Günstige Mietwagen finden Sie im Mietwagenvergleichsportal von Check24.

Mietwagen-Check

Ladestationen für E-Autos

Einen Überblick bietet die Karte von Openchargemap.

Karte der Ladestationen

Routenplaner

Öffne den Ort in deiner Karten-App.

Kontakt

 

Museumsschiff Luise in Göhren

Südstrand 1a
18586 Göhren
Unterkunft vor Ort Karte & Anreise